Mittwoch, 4. September 2019

Puffin


Neuheit: Puffin/Papageientaucher in 1:12 

Mittwoch, 24. Juli 2019

von Gerda Weitz

Liebe Miniaturenfreunde,
heute möchte ich euch eine traurige – aber auch zugleich eine befreiende Nachricht übermitteln.
Nach langer und reiflicher Überlegung möchte ich euch mitteilen, dass ich ab diesem Jahr keinen Miniaturen-Markt mehr ausrichten werde.
Insgesamt 19 Jahre war ich Veranstalter der Börse.
19 Jahre Kraft, 19 Jahre Arbeit und 19 Jahre „Bangen“, ob denn nun auch alles so funktioniert wie man es sich selbst vorstellt und erhofft hat.
In den letzten Jahren habe ich vermehrt wahrgenommen, dass es „Störfaktoren“ von außerhalb gegeben hat. Sei es eine fehlerhafte Berichterstattung, gegen die ich mich nicht wehren konnte oder aber der „Flurfunk“ hinter den Kulissen, die in den letzten Jahren vermehrt zugenommen haben.
Es gibt ein wunderschönes Sprichwort:
„Neid muss man sich hart erarbeiten – Mitleid bekommt man geschenkt!“
Insoweit werte ich diese Störfaktoren als großes Kompliment.
Am Endes des Tages muss man aber festhalten, dass die Ausrichtung dieser Börse für mich ein Hobby war – nicht mehr und nicht weniger.
Wenn man dann das Gefühl hat, dass das Hobby durch diese Störfaktoren zu einer Belastung wird und einem den Spaß an der Sache nimmt, dann ist es aus meinen Augen nur konsequent, sich im Leben auf die Dinge zu konzentrieren die Spaß machen und nicht den Spaß rauben.
Für all die Personen die die Börse in den letzten 19 Jahren zu dem gemacht haben was sie war – VIELEN LIEBEN DANK von ganzem Herzen.
Für all die Personen die nichts besseres zu tun hatten um gegen die Börse zu wettern – HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH – IHR habt es geschafft. Von nun an müsst und dürft ihr euch ein anderes Feindbild suchen.
Ich werde weiterhin meine Leidenschaft, die Miniaturen, leben – und dieses Hobby mit den Menschen teilen, die es wert sind und die es verdient haben
Eure Gerda Weitz

Freitag, 19. April 2019

die ersten Meisen sind geschlüpft


Miniaturenmarkt Satzvey von Gerda Weitz

20 Jahre! "If you can dream it, you can do it!"
Am Anfang war es nur eine Idee in meinem Kopf, vielen Miniaturenbauern auf einer gemeinsamen Veranstaltung eine Bühne zu ermöglichen, die handwerklichen Meisterstücke einem breiten und interessierten Publikum präsentieren zu können.
Aus dieser Idee wurde eine Realität – und diese Realität war mein erster selbst organisierter Miniaturenmarkt.
In diesem Jahr am 06. Oktober ist es bereits der 20. Miniaturenmarkt, den ich organisiere.
Ich blicke zurück auf 20 Jahre Freude und Stolz, entstandene Freundschaften, Kennenlernen vieler neuer, toller Menschen, nette Gespräche, …. aber auch auf Fehler, Selbstzweifel, und einer Menge Enttäuschungen.
Und trotz alledem, würde ich es immer wieder machen; denn ich hatte immer meine Familie hinter mir, die mich aufgefangen und unterstützt hat. Und dafür bin ich unendlich dankbar.
Wie alles begann:
In der Schützenhalle Erftstadt-Lechenich wagte ich im Jahr 2000 den ersten Versuch eine Börse auf die Beine zu stellen. Dabei wurde ich tatkräftig von Ute-Bärbel und Dieter Rose unterstützt.
Nachdem diese Veranstaltung eine große Resonanz hervorrief, zog der Miniaturenmarkt, wie wir uns nun nennen mussten, in die Aula des Gymnasiums in Erftstadt-Lechenich um.
Dort blieben wir insgesamt 13 Jahre und empfingen Aussteller und Besucher immer am 1. Wochenende im Dezember.
Durch unseren privaten Umzug in die Eifel, fanden wir dann auf der Burg Satzvey ein neues Zuhause für den Miniaturenmarkt.
War der erste Markt in neuem Ambiente noch von einigen Startproblemen geprägt, so haben wir mittlerweile perfekte Voraussetzungen für unseren Markt.
Nebenbei bemerkt fühlen wir uns in dem Ambiente der Burg sehr wohl und ich hoffe, dass ich noch viele Jahre im Oktober dorthin einladen darf.
Wie sagte bereits Walt Disney? „If you can dream it, you can do it!”
Ich habe meinen Traum umgesetzt und daher hoffe ich auch weiterhin auf die Unterstützung von Ausstellern und Besuchern; denn der Miniaturenmarkt ist der einzig verbliebene hier in der Region.
Auf die nächsten 20 Jahre…..

Montag, 25. März 2019

Dienstag, 12. März 2019

Frühling bei den Meisen


Meisen und ihre Nester

Freitag, 18. Januar 2019